Podenco-in-Bleckede
Podenco-in-Bleckede

Aktuelles

Dauerpflegehund MARIA....das Löwchen

Maria bleibt aufgrund ihrer Zahlreichen Erkrankungen in unserer Familie,

sie gehört aber weiterhin dem Verein Hunde-aus-Mallorca.de


Eine arme Maus die immer hier schreit wenn es darum geht das Krankheiten verteilt werden sollen.

 

Es werden noch Paten für Maria gesucht, ihre täglichen Medikamente und die andauernden Tierarztbesuchen verschlingen eine Menge Geld.

 

Maria ist dauer Patient in der Lüneburger Tierklinik.

 

Wer eine Patenschaft für Maria übernehmen möchte, der melde sich gerne an Hunde-aus-Mallorca.de

 

 

 


***************************************************

Paten oder Spender für Maria gesucht !!!

.............!!! *** DRINGEND *** !!! .............

Podenca MARIA von Hunde-aus-Mallorca leidet unter starker Arthrose & Spondylarthrose über die gesamte Wirbelsäule ;o(

Es wurde bei Maria bereits die Bizepssehne gekappt...wegen der starken Arthrose im Schultergelenk.

 

Heute 11. März 13 ist es wieder passiert, Maria kann sich nicht mehr bewegen, ihr Kopf hängt nur noch runter und sie jault vor Schmerzen.

Um 18 Uhr haben wir einen Termin in der Klinik......höchstwahrscheilich muss ein CT/MRT gemacht werden.

Das wird wieder mehrere Hunderte Euro kosten.


Hunde-aus-Mallorca ist dringend auf Spenden angewiesen, Marias diverse Krankheiten haben schon mehrere Tausend Euro gekostet, zuviel für einen Tierschutzverein.

Hier geht es zur Spendenseite von Hunde-aus-Mallorca.

 

Für jeden Euro sind wir sehr DANKBAR, besonders MARIA, die dann hoffentlich bald wieder ihr Köpfchen anheben kann...ohne Schmerzen.

Die Behandlung wird in der Tierklinik Lüneburg durchgeführt, dort ist Maria bereits Dauerpatient ;o( die arme Maus.

Kommentare

Diskussion geschlossen
  • Ina (Freitag, 15. März 2013 15:21)

    Wie lt ist Maria, und wie geht es ihr jetzt, viele liebe Grüße ina und Podis

  • Iris (Montag, 11. März 2013 14:04)

    Hallo ihr Lieben
    Meine Güte, die arme Maria.. Was das Mädel aber alles mitmachen muß... :( Ich hoffe, sie sehen etwas im MRT und das Maria dann geholfen werden kann... Ihr habt meinen ABSOLUTEN RESPEKT, was ihr alles
    für Maria und den anderen Hunden macht ! Meine Daumen sind ganz dolle für Maria gedrückt !!
    GGLG
    Iris

11. März 2013  Wir kommen gerade aus der Tierklinik

 

Heute ist das passiert, was vor 5 Wochen schon mal passiert ist, Maria kann sich nicht mehr bewegen,
sie weint & jammer vor Schmerzen.....bevor das Löwchen weint muss schon sehr viel passieren, sie kann nämlich sehr viel wegstecken.
Maria konnte kaum laufen und wenn sie sich hinsetzen wollte, dann schrie sie wieder vor Schmerz auf, ihre Schultern zitterten
und ihr linkes Bein knickte nach hinten weg.
Wir waren dann in der TK in Lüneburg, dort stellte Dr. Schenk fest das ihre Reflexe nicht mehr 100%ig funktionieren,
besonders die linke Seite ist betroffen.
Eine genaue Diagnose konnte er mir noch nicht mitteilen, dass kann man nur nach einem MRT sagen, es kann ein Tumor sein der auf die Bandscheibe drückt, aber es wird wohl doch ein Bandscheibenvorfall sein, denn auf einem Röntgenbild, was im August gemacht wurde, da kann man schon deutlich sehen das zwischen dem C6 & dem C7 die Bandscheibe arg dünn ist,
dort hat sie ja auch die Spondilyarthrose....es ist der Übergang von Halswirbelsäule & Wirbelsäule.

Maria muss nun 2 weitere Schmerzmittel nehmen, dazu soll ich sie 3 x am Tag massieren, desweiteren muss sie dringend Physiotherapie bekommen !!! Da der Rückschlag bereits nach 5 Wochen kam....ist die Prognose nicht gut :schnief:Bei Maria muss schnellstmöglich ein MRT gemacht werden....leider ist es sehr teurer :schnief:Wenn es ganz schlimm kommt....und es die Bandscheibe ist, dann müsste sie operiert werden....diese OP würde ca. 3.000€ kosten....dann noch die Physio &&&&
Wir brauchen unbeding Spendenhttp://www.hunde-aus-mallorca.de/iwh-spende.php für das liebe süsse Löwchen....jeder Euro zählt :danke:Weitere Infos folgen....nun muss das Löwchen erst einmal massiert werden :ohhh:GsD helfen die Medikamente.....doch damit wird der Schmerz nur unterdrückt.... :schnief: :ohhh:Maria muss nun komplett ruhig gehalten werden.....es könnte passieren das die Bandscheibe rausspringt...was das bedeutet...muss ich wohl nicht sagen :(



 

 14.März 2013

Habe gerade in der Tierklinik angerufen.....ich hoffe das sich Dr. Schenk schnell zurückmeldet....Maria braucht dringend einen MRT Termin !!!!

 

Maria ging es gestern Mittag gar nicht gut, sie stand auf einmal auf und kam zu mir,
dann legte sie ihr Köpfchen auf mein Bein und hat angefangen zu zittern....das war so schlimm :ohhh: Sie zitterte aber nur vorne...ich hatte das Gefühl das sie am Körper nicht viel spürt...ich habe so leicht mal geschaut ob es Reflexe von ihr gibt....

aber da waren keine....nun warte ich auf den RR vom Dr. Schenk,
dann besprechen wir alles weitere und machen gleich einen MRT Termin klar :dafür:

________________________________________________________________________

:winke:
15.März 2013
hallo ihr Lieben !!!

Heute wurde KEIN MRT gemacht....die Gefahr einer Lähmung wäre zu groß,
die Narkose wirkt auf das Rückenmark und das würde dann auf die Bandscheibe drücken,
dass könnte dann zu einer Lähmung führen.....so in etwa hat Dr. Schenk es mir erklärt.
Wenn im MRT rauskommt das es tatsächlich ein Bandscheibenvorfall ist, dann muss auch sofort operiert werden!
Er hat heute Maria noch mal gründlich untersucht, es geht ihr ein klein bisschen besser...na ja bei den ganzen Schmerzmedis die sie bekommt auch kein Wunder.
Nächsten Donnerstag muss Maria wieder vorgestellt werden.....wenn es ihr nicht vorher wieder schlechter geht, ein MRT muss aber demnächst gemacht werden !
Ich habe noch mal angesprochen das der Verein die OP zur Zeit nicht zahlen kann......das war auch der Grund warum heute das MRT nicht gemacht wurde.
Wir haben einen superdupa Preis bekommen :dafür: :danke: :danke:
In der Klinik lieben alle die :love: Maria weil sie immer so lieb ist und so schön still hält.
Jetzt müssen wir alles dafür tun das Maria sich nicht überanstrengt!
Es gibt jetzt noch Cortison, dafür das Rymadil erst einmal nicht...die beiden Medis zusammen vertragen sich nicht,
es kann trotzdem zu erbrechen und durchfall kommen, was wir nicht hoffen !!!!!

Wenn jetzt HaM noch ein paar Spenden bekommt, dann können wir schnell einen neuen Termin machen, und dann wird hoffentlich alles wieder gut für das Löwchen  :ohhh:
:danke:  an die Spender !!!
Für das Löwchen war der Tag wieder so anstrengen das sie wie ein Baby schläft :love:


________________________________________________________________________


21. März 2013

 

ups sorry ...bin gestern nicht dazu gekommen was zu schreiben, Löwchen braucht sehr viel Zuwendung und seit heute auch eine Handfütterung, sie frisst sehr schlecht, dass TroFu mag sie im Moment gar nicht, von daher bekommt sie jetzt Nassfutter, dass muss ich ihr aber mit der Hand ins Mäulchen geben, sonst frisst sie nicht :schnief:Maria hat in einer Woche 1,2 kg abgenommen....ich denke Mal das kommt vom Cortison, vorher war keine Gewichtsabnahme zu verzeichnen, GsD hat sie aber keinen DF....das sieht noch alles gut aus, aber wenn man bedenkt das sie 5 Medis bekommt...das schlägt schon auf den Magen...dafür bekommt sie aber auch ne Kapsel, Maria hat ein eigenes großes Medikamenten Körbchen :/ Nun aber zum wichtigsten !

Die Untersuchung von Maria hat gestern ergeben, dass sie ihren Kopf schon viel besser bewegen kann, auch die motorischen Ausfälle sind weniger geworden, nicht weg....aber viel besser !

Wir haben lange darüber gesprochen was wir nun am Besten machen, dass ein Bandscheibenvorfall vorliegt, davon geht der Doc. ziemlich sicher aus, er meinte es könnte sogar ein frischer dazu gekommen sein, dass ein MRT mit OP gemacht werden muss, dass steht auch fest !
Doch, wenn wir nun, wo es Maria von der Beweglichkeit besser geht, jetzt das MRT machen....könnten wir es dadurch wieder verschlimmern.
Die Narkose führt zu einem Blutdruckabfall, der bewirkt das das Rückenmark auf die Bandscheibe drückt, dass kann zu einer Lähmung führen :ahhh: Über kurz oder lang wird es wieder zu einer Verschlimmerung bzw. zu einer wieder völligen Steifheit führen, wenn das wieder eintrifft, dann sollen wir sofort in die Klinik kommen, und dann wird das MRT & die OP durchgeführt.
Dieses hier war ja der zweite Schub....dazwischen lagen 5 Wochen, von den 5 Wochen wurde sie 2 Wochen mit Medis behandelt, also waren es nur 3 Wochen die dazwischen lagen. :schnief: Während der OP kann es zu vielen Komplikationen kommen, Maria könnte auch vom Hals aus abwärts gelähmt sein :ahhh: Das schieben wir aber mal wieder ganz weit von uns weg, dass wird nie passieren !!!!!!!!!nein nein nein !!!

Maria muss nun weitere 2 Wochen das Tramadol und das Gababentin nehmen, das Cortison nur noch ein paar Tage, danach bekommt sie wieder das Rymadil.

Maria muss nun auch dringend Physiotherapie machen, dass soll sie 2 x die Woche bekommen.
Damit verzögern wir hoffentlich den neuen Schub ganz weit nach hinten raus !! :dafür: Ich hoffe das Maria langsam den Lebensmut wieder findet & das sie wieder von alleine frisst, ohwohl, ich habe keine Probleme das Futter in die Hand zu nehmen und sie damit zu füttern, kann man ja wieder waschen die Hand ;)

_________________________________________________________________________ 

24 & 25.März 2013

 

Sonntag 24.3. Maria geht es schon wieder schlechter....die arme Maus läuft unruhig hin & her und ist am hecheln, nachdem ich ihr dann noch eine Tramadol gegeben habe hat sie sich beruhig und ist dann eingeschlafen.

 

Montag 25.3. Maria geht es wieder besser.....aber !!!!

Maria fängt an auszulaufen.....ich hatte gestern schon etwas bemerkt...wollte es wohl aber nicht wahrhaben, doch heute....der eindeutige Beweise....

Ich werde das jetzt mal beobachten....ansonsten müssen wir wieder zum Doc



Maria hatte kurze Zeit danach noch einen riesen See in die Kudde laufen lassen, dann habe ich beim Doc. angerufen, es kann sein das es vom Cortison kommt, obwohl die Reaktion da drauf ziemlich spät auftritt, heute Abend gibt es die letzte Tablette, bis Mittwoch sollte sie dann wieder trocken sein.....hoffe ich !!!!

Maria war es arg peinlich....das arme Löwchen !!!

 

*****************************************************

Heute 4.4.13 Maria hatte heute ihre erste Physio, sie war wieder einmal so brav, dass liebe Löwchen :love: Frau Rogge hat bestätig was der Doc schon sagte, es wird sich um einen Bandscheibenvorfall handeln, zwischen den Halswirbelknochen ist kaum Masse, dort haut Wirbel auf Wirbel, dass knirscht und knackt, wenn Maria wieder eine unglückliche Bewegung macht, dann wird es wieder passieren, die Wirbel springen raus und sie kann sich wieder nicht bewegen :schnief: :ohhh: Ich habe nun gezeigt bekommen, was ich tun kann, um die Halsmuskulatur wieder aufzubauen, dass werden wir nun ganz oft am Tag machen.
Maria ist im Hals & im Schwanzbereich extrem Schmerzempfindlich :ohhh: Für Maria wäre nun ein Osteopath ratsam, da habe ich auch schon einen Herrn empfohlen bekommen, desweiteren sollte Maria eine homöopathischen Unterstützung bekommen, insbesondere wegen der Arthrosen, der Spondylosen, des Bandscheibenvorfalls und Ihrer Herzprobleme.
Dort wurde mir auch jemand empfohlen, diese Dame hat schon schlimmere Fälle wieder auf die Beine gebracht, man kann durch die Homöopathie (Bachblüten &&&) viel bewirken, besonders wenn der Schub da ist.

Maria hat es am Anfang nicht so sehr behagt...aber dann fand sie es meist toll....jetzt schläft sie, es war doch sehr anstrengend für die süsse Maus :love: :ohhh:



*************************************************************

24.07.2013

Das arme Löwchen kommt nicht zur Ruhe. 
Am 11.07.13 bin ich mit ihr in die Klinik, sie konnte kaum noch laufenSmilie streicheln"Maria hat ja starke Arthrose in der linken Schulter, die rechte sieht aber auch schon nicht mehr so gut aus, dann hat sie ja Spondylarthrose entlang der WS, die komplette HWS sieht auch schon sehr schlecht aus,
das Herz hat auch Probleme, die Klappen schließen nicht vollständig"Smilie streicheln Da der Verdacht bestand, dass es die Bandscheibe ist, wurde erst geröngt und dann ein MRT gemacht, weil die Bandscheibe doch nicht der schlimme Übertäter war, wurde auch noch ein CT gemacht.
Maria hat so schlimme Arthrose in der Schulter das sie nur noch mit viel Schmerzen laufen kann, es sieht echt schlimm aus, der Doc hat so etwas auch noch nicht bei einer 7 jährigen gesehen.

Nun wird morgen 25.7. eine Gelenkspiegelung gemacht.....da soll geschaut werden ob da noch etwas zu machen istNach der letzten Narkose musste Maria in der Klinik bleiben....wegen ihrem Herzen.

Der Doc sprach auch schon von einer GelenkversteifungSmilie invaber wie soll Maria dann laufen, zumal die rechte Schulter auch bald soweit ist......
Außerdem würde das sich auch negativ auf die HWS auswirkenAch menö, warum muss das Löwchen so viel durchmachen ???
Sie hat seit August 12 ....5 Vollnarkosen bekommen...die arme Maus.

Bitte drückt für unser Löwenbaby die Daumen und die Pfötchen !!!


Maria ist Dauerpatient in der Lüneburger Tierklinik, Dr Schenk hat sie unter seine Fittiche genommen, die Spiegelung wird von Dr. Harms gemacht.

 

 Maria`s Thread bei Hunde-aus-Mallorca

http://www.hunde-aus-mallorca.de/forum/viewtopic.php?f=11&t=4326&start=500

***********************************************************

 

25.07.2013

 

Maria kommt erst noch dran, der Doc stellt erst seine Patienten ein und dann geht es in den OP...sie ist die Nr.3
Diese Spiegelung soll eine Chance sein....das hatten die Doctoren Schenck & Harms beim letzten Mal besprochen, evtl. ist dort ja was zwischen den Knorpeln oder oder oder.....ansonsten macht er uns nicht wirklich Hoffnung, man muss realistisch sein, Maria hat eine ganz Körper Baustelle :( Er hat mir gezeigt wie eine Versteifung gemacht wird :ahhh: da wird von beiden Knochen was abgesägt :ahhh: dann wird es aufeinander gelegt und mit einer Platte verschraubt.
Es gibt keine 100%ig Gewissheit das es funktioniert.....ein Restrisiko bleibt :/ Es kann sein, dass sie trotzdem Schmerzen hat :ohhh:Sollte das gemacht werden...ist das eine große OP....mit argen Schmerzen....und dann muss sie laufen lernen.....sie wird aber immer lahm laufen....das wiederum wird die schlechte HWS nicht lange mitmachen :( Es gibt keine künstliche Schulter, so weit ist die Medizin noch nicht.....Goldimplantate, da hält unser Doc gar nichts von, er sagte, er hätte einige Patienten die das haben, 30% haben ein bissel weniger Schmerzen.....bei 70% von denen hat es gar nicht geholfen....ausser das es sehr teuer war.....

Bei Maria ist es halt nicht "nur" die Arthrose....das ganze Skelett ist betroffen...

Nun warte ich aber erst einmal auf den Anruf vom Doc....ich hoffe, dass ich Maria noch nach Hause holen kann.

Wenn ihr den leeren Blick von Maria sehen könntet...es zerreist einen das Herz wenn sie einen so anschaut....dort ist keine Fröhlichkeit mehr zu sehen......sie ist nur noch betrübt...wenn die anderen draußen toben, dann dreht sie sich um und legt sich in die Stube...... sie hat sich beim letzten Mal nicht einmal mehr gefreut, als ich sie aus der Klinik abgeholt habe, sie stand nur da mit hängenden Kopf....als ob sie sagen wollte.....was macht ihr bloß mit mir :(

Mir ist so übel.....das hatte ich schon lange nicht mehr so....

Podenca Maria "Löwchen" 2012

   

Maria das zarteste Löwenbaby im Podiland feiert heute 21.10.2012 ihr 1 jähriges hier in unserer Familie !  :jippy:
Es war ein sehr bewegtes Jahr für Maria :ohhh: und auch für uns…eine lange Geschichte……

Freitag den 21.10.11 kam Maria angeflogen….was haben wir uns gefreut,
dann war sie da…unser :love: samtiger Engel !!

Als sie aus der Box kam…..völlig verschüchtert da ging einen schon das Herz :love: auf….Maria hat einen ganz besonderen Blick wenn sie einen damit anschaut…dann geht es direkt in das Herz.

Maria hatte überhaupt keine Probleme sich in unser bestehendes Rudel einzufügen :jippy: ….sie hat alles super gemeistert und sich gleich an die Rosa gehalten ….die beiden verbringen die meiste Schlaf & Ruhezeit zusammen. :dafür:Puh dann kam der 18.12.11…….morgens bemerkten wir das Maria völlig angeknabberte Pfötchen hatte :schnief: ….die arme Maus was musste sie für Schmerzen haben…..was haben wir rumgedoctert…….dann stellte sich heraus, dass sie diesen blöden Pilz Malassezien :dagegen: hat eine längere Behandlungszeit folgte…….Maria musste einiges ertragen in dieser Zeit….aber wie das Löwchen nun einmal ist ertrug sie es ohne murren und knurren. :ohhh:Immer mal wieder stellte die TÄ ein Herzgeräusch bei Maria fest…..es gab aber auch Untersuchungen wo nichts zu hören war……….ansonsten war das Löwchen fit…..dachten wir……….das humpeln kam ja von den Pfötchen…dachten wir….aber nichts da…es kam viel schlimmer……..es wurde Juni …….Maria wurde untersucht wegen ihrem humpeln…dort wurde der Verdacht geäußert das sich ein Knochensplitter im Ellenbogengelenk befindet :schnief: …..am 14.06. sollte sie genauer untersucht werden und dann gleich operiert werden….doch daraus wurde nichts……Maria war zu diesem Zeitpunkt schwer krank  :( und das Narkoserisiko war viel zu hoch :schockiert: …….Maria musste erst einmal wieder auf die Beine kommen……nicht nur das sie ein beginnendes Lungenödem hatte nein ihre Herzklappen sind auch noch insuffizient :dagegen: ……aber das reicht noch nicht sie hat auch noch eine stark arthrotische Schulter :schnief: …..und die Milz ist vergrößert und hat vorne diese Kreisförmige Vermehrung :schockiert: …..dann kam auch noch dazu Spondylose über die gesamte Wirbelsäule. :(Die Bizepssehne scheuert an der rechten Schulter…….sie war schon zum Teil zerfetzt :ahhh: …..sie wurde mit Medikamente versorgt……..aber es nützte nichts….Maria musste operiert werden, am 03.08. wurde die B-Sehne gekappt :ohhh: …..die OP hat sie super weggesteckt……nur die Schmerzmedis. hat sie nicht wirklich vertragen…..okay wir holten uns dann ein neues Sofa. ;)Maria muss sich von nun an schonen….gut sie darf auch mal toben…aber alles gemach…..die Medis muss sie ihr Leben lang nehmen……die letzten Wochen hat sie relativ gut überstanden sie fängt schon an aufmüpfig zu werden und sie will nun auch mit Elli spielen ! :jippy:Das war nun das erste bewegte Jahr von unserem süssen zarten Löwenbaby Maria !
Drücken wir mal die Daumen das die nächsten Jahre nicht so bewegt sein werden und das Maria nun mal Leben kann ohne ewig zum TA zu müssen! :dafür:Maria Hunde-aus-Mallorca Patenhund und unser Dauerpflegie sucht noch Paten !   :dafür:Ihre Milz muss noch untersucht werden….dort gibt es ja eine kreisförmige Vermehrung…..was hoffentlich kein Tumor ist! :dagegen:
GsD hat Maria keinen Tumor an der Milz...es war dort etwas....das ist aber GsD bereits fast zurückgegangen....die Milz hatte sich gewährt....Maria war zu dieser Zeit ja sehr krank.




*************************************************

Freitag der 21.12.2012 Maria war beim Doc.........mal wieder.....die arme Maus

Och menö.....Maria ist schon wieder krank Heute Mittag bemerkte ich das Maria eine leichte Beule am unteren Lidrand hat....ich schaute mir es genauer an
und da sah ich im Auge drinnen so etwas geschwulstiges....das sah nicht gut aus also bin ich gleich in die Klinik mit ihr,
dort stellte die Augenärztin fest das Maria einen Lidrand Tumor hat, zum Glück ist die Hornhaut noch intakt...aber das
Auge ist schon stark gereizt und gerötet.
Maria bekommt nun mehrmals am Tag 2 Salben in das Auge, einmal eine Ab-Salbe und zum Schutz noch eine Vitamin A-Salbe.

Leider kommen wir um eine OP nicht herum, da dieser Tumor auch schon sehr tief sitzt....am oberen Lidrand ist auch ein komischer Fleck
der nicht gut aussieht...der muss auch weg.
Dann sagte Christiane, wenn schon Narkose, dann schauen ob noch etwas gemacht werden muss...mit dem Herzen von Maria steht es ja nicht so gut Smilie streichelnund dann schon wieder eine Narkose, aber sie haben eine schonende Narkose für Maria, und wir haben noch was gefunden, habe die Zähne kontrolliert....
neulich viel mir mal ein Backenzahn auf....der Zahn sieht nicht gut aus....und dann die Krallen...... Maria hat sehr viel Leben in den Krallen...
es geht fast bis an die Spitze, da muss mal ein Fachmann ran.

Die OP wird am 09.01.2013 gemacht....wäre gut wenn ein paar die Daumen drücken könnten für das samtige Löwchen I love youich weiß nicht warum das Löwenbaby Maria so viel durchmachen muss  Smilie streicheln das ganze letzte Jahr war sie eigentlich krank, das Lungenödem, das Herz wo die Klappen nicht richtige schließen, die starke Athrose in der Schulter...die Spondylose.....die M. Pilze an den Pfötchen...die ganzen Untersuchungen, Röntgen, Herzultraschall, ewige Spritzen &&&&&&& vieles mehr.

Ich hoffe von ganzen Herzen das Maria nun bald mal gesund leben kann, ohne ewig in die Klinik zu müssen!Smilie streicheln


*************************************************

Morgen 04.01.13 ist der Tag der OP....der Termin wurde vorgezogen weil der Tumor doch doll gewachsen ist und Maria sich schon quält :ohhh:Maria wird vom Klinikleiter Dr. Zimmermann operiert, er ist dort der Augenspezialist.
Für morgen dann bitte für das Löwchen die Daumendrücken !!!
Wir haben um 09.30 Uhr den Termin...ich begleite Maria bis zur Narkose...sie wird dann in meinem Arm einschlafen,
das hat bei den letzten Narkosen sehr gut geklappt.....Abholen wird dann morgen Abend sein...Maria bekommt eine
ganz sanfte Narkose und wird eine längere schonende Aufwachphase haben :ohhh:Dann hoffen wir das Maria alles gut übersteht und dann keine Probleme mehr mit dem Auge hat...es stört sie schon arg dolle .....

Alles weitere dann morgen abend......

*************************************************

Ich habe Maria heute 4.1.13 gut abgeliefert in der Tierklinik Lüneburg, Dr. Zimmermann war erstaunt und ein bissel geschockt :schockiert: wie tief doch der Tumor sitzt ...so etwas sieht man nicht so häufig....Maria muss natürlich in die vollen gehen......die Zähne sehen nicht ganz so schlimm aus....ein Reißzahn vorne links ist ein bissel abgebrochen...ist aber noch nicht so schlimm und der besagte Backenzahn hat doll Zahnstein...bei diesem Zahn kommt das aber sehr häufig vor....da drüber sitzt der Ausgang einer Drüse/Abfluß...er hat mir das Löchlein gezeigt...ich habe natürlich den Namen vergessen ....von daher hat dieser Zahn oft dieses Problem, er saniert den Zahn.

Dann habe ich die Krallen angesprochen.....uuiii sagte der Doc das Leben geht aber verdammt tief runter...da kann ich nur die Spitzen kappen.......ich fragte dann ob man das so machen kann wie bei Sana...... :ahhh: Dr. Zimmermann und Fr. Dr. Janz schauten mich ganz verwirrt :ui: an und sagten....auf gar keinen Fall, sie würden so etwas nie machen !!!
Für den Hund bedeutet das echt arge Schmerzen :schnief: ....die Nerven würden ja mitbeschädigt und das führt zu tagelangen Schmerzen....so etwas wird dort nicht gemacht.....bei denen fällt das unter Quälerei :ohhh::ops: ich wurde dann ganz schnell still :???:Maria ist gut in die Narkose gekommen :ohhh: und ordentlich versäubert hat sie sich vorher auch ;)Heute Abend kann ich das Löwchen dann wieder abholen .......:jippy:


Um 17:30 Uhr konnte ich Maria abholen und das Löwchen hat alles super gut überstanden :jippy:Ich hatte im Vorwege mit Dr. Zimmermann gesprochen welche Schmerzmittel Maria nicht verträgt und das sie sich bei der letzten OP ja so eingeschietert (und Zuhause) hatte, daran war ein Medikamet Schuld das sie wärend der OP bekommen hatte.

Dieses mal war aber alles super, Narkose prima weggesteckt und das aufwachen war ja problemlos.
Leider muss das Löwchen nun die Tröte 10 Tage tragen :schockiert: bis zum Fäden ziehen :ohhh:Das Auge sieht klasse aus, obwohl der Doc so tief schneiden musste sieht man fast gar nichts :jippy:Maria ist heute Abend auch schon richtig gut drauf :jippy:Ich hatte Burina mit zum Abholen genommen...dabei gleich mal gewogen, zwischen 21,3 & 21,7 kg wiegt sie...sie zappelte so das man es nicht genau sagen kann.
Maria hat sich total gefreut als sie Burina gesehen hat....sie schnüffelten sich ggs. ab und gingen beide Schwanzwedelnd raus ;)Hier dann ein paar Bilder....von den Krallen konnte nicht mehr abgeschnitten werden....das Leben ist viel zu tief :dagegen:Die Mädels haben sich alle gefreut als Maria wieder da war....hier war kurzfristig Party :D Hier noch ein paar Trötenbilder....



Liebe süsse Maria
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kerstin Grupe